Anfrage: Kommunikation zwischen der Reg. v. Schwaben und Stadt Augsburg bei der Nachverfolgung

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,

gerade in Unterbringungen von Aslybewerber*innen kommt es laut Aussagen von Bewohner*innen und Betreuer*innen oft zu Verzug in der Nachverfolgung von Corona-Fällen, oft wegen Unklarheiten des Zuständigkeitsbereichs zwischen der Stadt Augsburg und der Regierung Schwaben.

Daher stellen wir als SPD/DIE LINKE die soziale fraktion folgende

Anfrage:

Wie verläuft die Kommunikation zwischen der Stadt Augsburg und der Regierung Schwaben in Fällen der Kontaktnachverfolgung und welche Möglichkeiten zur Optimierung wurden getroffen?

Mit freundlichen Grüßen

gez.

Dr. Florian Freund                      Fraktionsvorsitzender

Jutta Fiener                                  stellv. Fraktionsvorsitzende

Frederik Hintermayr                 stellv. Fraktionsvorsitzender

Tatjana Dörfler                           Stadträtin

Anna Rasehorn                          Stadtrat

Kommunikation Regierung Schwaben Stadt bei Nachverfolgung Gemeinschaftsunterkünfte

Als erste(r) den Beitrag teilen!