Anfrage: Nutzung “Luca App”

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,

seit einiger Zeit ist die kostenlose Check-in-App „Luca“ an das Gesundheitsamt der Stadt Augsburg angeschlossen. Mit der Mail vom 22. April teilte uns der Leiter des Hauptamtes, Herr Maurmeir, zudem mit, dass die Stadt für künftige Ausschuss- und Stadtratssitzungen die Luca-App für die Kontaktnachverfolgung verwenden möchte. Seit mehreren Wochen gibt es an dieser App Bedenken über die Sicherheit der Nutzerdaten, zudem wurde die offizielle Corona-Warnapp in den letzten Tagen mit einer ähnlichen Kontaktnachverfolgungsmethode per QR-Code ausgestattet.

Die SPD/DIE LINKE – die soziale fraktion stellt daher folgende

Anfrage:

Warum setzt die Stadt Augsburg trotz der Sicherheitsbedenken und einer ähnlichen Nachverfolgung in der offiziellen Corona-Warnapp dennoch auf die Nutzung der Luca-App? Was spricht gegen die Nutzung der von Steuergeldern finanzierten offiziellen Corona-Warnapp?

Mit freundlichen Grüßen

gez.

Dr. Florian Freund                        Fraktionsvorsitzender

Frederik Hintermayr                    stellv. Fraktionsvorsitzender

Anfrage der SPD DIE LINKE zur Nutzung der Luca App

Als erste(r) den Beitrag teilen!