Anfrage zur künftigen Verkehrsbelastung in der Meraner Straße

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,

wie aus den Medien zu entnehmen war, siedelt sich im Stadtteil Lechhausen an der Meraner Straße/ Ecke Brixener- Straße ein großes Autowaschstraßenzentrum an. Nach Mitteilung des Betreibers können innerhalb einer Stunde bis zu 240 Autos bedient werden. Auch der große Sportartikel-Händler Decathlon siedelt sich an diesem Standort an.

In unmittelbarer Nachbarschaft der beiden Unternehmen befinden sich das Kaufland, ALDI und noch weitere Geschäfte mit großem Kundenandrang. Bereits heute kommt der Verkehr in Stoßzeiten in der Meraner Straße und den angrenzenden Straßen zum Erliegen.

Es ist immer eine positive Nachricht, wenn sich Unternehmen in Augsburg ansiedeln möchten. Es entstehen neue Arbeitsplätze und es werden Gewerbebrachen wieder genutzt. Allerdings ist zu befürchten, dass aufgrund des geplanten Autowaschstraßenzentrums und des Sportartikelhändlers der Verkehr noch deutlich zunehmen wird.

DIE SPD/DIE LINKE-die soziale fraktion stellt aus diesem Grund folgende

Anfrage:

 Wie soll bei diesen beiden Bauvorhaben die Zunahme des Autoverkehrs bewältigt werden?

Mit freundlichen Grüßen

gez.

Dr. Florian Freund                    Fraktionsvorsitzender

Sieglinde Wisniewski               Stadträtin

Christine Wilholm                    Stadträtin

SPD-DIE LINKE stellen Anfrage zur kuenftigen Verkehrsbelastung in der Meraner Straße

Als erste(r) den Beitrag teilen!