Antrag: Wendegleis für Paartalbahn am Oberhauser Bahnhof

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,

die SPD/DIE LINKE-die soziale fraktion stellt folgenden

Antrag:

Die Stadtspitze wird aufgefordert, auf Bund, Freistaat und DB Netz AG einzuwirken mit dem Ziel, eine schnellstmögliche Realisierung des Wendegleises für die Paartalbahn nördlich des Bahnhofs Augsburg-Oberhausen zu erreichen, damit die Paartalbahn zeitnah bis Augsburg-Oberhausen verlängert werden kann.

Begründung:

Bereits im unter Federführung der Stadt Augsburg in den achtziger Jahren erarbeiteten Regionalen Nahverkehrskonzept für die Region Augsburg sowie dann in den Grundlagen der AVV-Gründung ist das Regionale Schienenkonzept mit einer S-Bahn-ähnlichen Bedienung essentieller Bestandteil. In diesem wiederum ist ein wesentlicher Baustein die Paartalbahn und deren Weiterführung über den Augsburger Hauptbahnhof hinaus nach Augsburg-Oberhausen. Zwei essentielle Vorteile dieser Verlängerung waren und sind völlig unbestritten:

  • Durch die Verlängerung gewinnt die Paartalbahn für Fahrtbeziehungen zwischen dem östlichen Umland, insbesondere den beiden großen Städten Friedberg und Aichach sowie ihren Einzugsgebieten und nordwestlichen Stadtteilen Augsburgs ganz erheblich an Attraktivität. Dies gilt ganz besonders für Fahrtbeziehungen zum Universitätsklinikum, da am Bahnhof Oberhausen mit kurzen Wegen zwischen S-Bahn und Tramlinie 2 umgestiegen werden kann. Mit der dort verkehrenden Buslinie 35 sind weitere Ziele angebunden.
  • Zugleich erhöht sich durch die Verlängerung, wie im Nahverkehrskonzept auch beabsichtigt, die innerstädtische Bedeutung und Attraktivität des künftigen S-Bahnsystems signifikant, weil damit zwischen den Haltepunkten Hochzoll, Haunstetter Straße, Hbf. einerseits, Oberhausen andererseits tagsüber 4 zusätzliche Fahrtmöglichkeiten pro Stunde und Richtung hinzu kommen (bei 15-Min.-Takt der Paartalbahn wie bereits heute tagsüber). Insgesamt würden dann etwa von Hochzoll zum Oberhauser Bahnhof zusammen mit den zwischen München und Ulm bzw. Donauwörth verkehrenden Regionalbahnen sowie der Ammerseebahn stündlich mindestens 7 Züge pro Stunde und Richtung verkehren (also ungefähr alle 8-9 Min.), in den Hauptverkehrszeiten sogar noch mehr – und dies mit hoch attraktiven Fahrzeiten von nur ca. 10 Minuten!

Hinzu kommt nun die sich mit den Fahrplanentwürfen zum DeutschlandTakt abzeichnenden künftigen Kapazitätsengpässe zwischen Hochzoll und Hbf. sowie innerhalb des Bahnhofs. Hier gilt:

  • Wird die Paartalbahn bis und ab Augsburg-Oberhausen geführt, nützt sie im Hbf. Durchfahrtsgleise, kann daher schneller ein- und ausfahren, was ihren Fahrzeitbedarf im Engpassabschnitt reduziert.

Der Freistaat Bayern als Besteller der Leistungen im Schienenpersonennahverkehr hat im Rahmen seiner Vergabe des sog. Dieselnetzes Augsburg II an die BRB, die im Jahr 2022 in Kraft tritt, die Verlängerung der Paartalbahn nach Augsburg-Oberhausen bereits bestellt und damit auch die Finanzierungsverantwortung für die zusätzlichen Zugleistungen übernommen.

Einzige Voraussetzung für die Umsetzung der Verlängerung ist aber, lange bekannt, der Bau eines kurzen Wendegleises nördlich des Bahnhofs Augsburg-Oberhausen. Seinerzeitigen Erklärungen der DB zufolge wurde diese Gleisbaumaßnahme schon im Jahr 2014 mit dem Freistaat Bayern abgestimmt. Damals wurde erklärt, dass dieses Gleis nach Abschluss der Gleisbaumaßnahmen im Augsburger Hbf. im Rahmen des Baus der Mobilitätsdrehscheibe, nämlich im Jahr 2021 durchgeführt werden solle. Dieses Jahr ist nun mehr als zur Hälfte vorbei; ab dem 1.8.2021 stehen wieder alle Bahnsteiggleise im Augsburger Hbf. einschließlich des neu gebauten Bahnsteigs F zur Verfügung. Vom Bau des Wendegleises ist aber nichts zu hören, geschweige denn zu sehen.

Es ist daher höchste Zeit, dass auch die Stadt Augsburg die umgehende Umsetzung dieses wichtigen Bausteins im Rahmen des Regionalen Nahverkehrsplans für die Region Augsburg einfordert – zumal sich mit der zwischenzeitlichen Umwandlung und dem Ausbau des Klinikums zum Universitätsklinikum und mit den genannten Kapazitätsthemen die Bedeutung dieser Maßnahme weiter erhöht hat.

Mit freundlichen Grüßen

gez.

gesamte Fraktion

Antag Wendegleis für Paartalbahn am Oberhauser Bahnhof

Als erste(r) den Beitrag teilen!