Räumlichkeiten für die Augsburger Tafel während der Pandemie notwendig

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,

die Dienste der Tafel sind für ärmere Personen ein wichtiger Versorgungsweg, um auch mit wenig Geld sich selbst und ihre Familien ernähren zu können. In Zeiten wie diesen muss von städtischer Seite alles Mögliche getan werden, damit Ehrenamtliche trotz schwieriger Umstände ihrem Dienst nachgehen können. Wie sie bereits wissen, reichen die derzeitigen Räumlichkeiten der Tafel nicht aus, um die geltenden Infektionsregeln einzuhalten.

Die SPD/DIE LINKE-die soziale fraktion stellt deshalb folgenden

Antrag:

Die Stadt Augsburg möge der Tafel für die Dauer der Corona-Krise geeignete Räumlichkeiten zur Fortführung ihrer Dienste stellen. Bei der Wahl der Räumlichkeiten sollte möglichst auf eine gute Erreichbarkeit mit dem ÖPNV geachtet werden.

Mit freundlichen Grüßen

gez.

alle Fraktionsmitglieder

SPD-DIE LINKE beantragen Räumlichkeiten für die Augsburger Tafel während der Pandemie

 

Als erste(r) den Beitrag teilen!