SPD/DIE LINKE-die soziale fraktion fordert bessere Erreichbarkeit des Impfzentrums

2 Feb 2021
Michael Egger
180

Mit einem Antrag fordert die SPD/DIE LINKE-die soziale fraktion, dass die Erreichbarkeit des Impfzentrums für Menschen über 80 und andere Risikogruppen deutlich erleichtert wird.

Dr. Florian Freund, Fraktionschef: „Der Ablauf im Impfzentrum ist inzwischen von Seiten der Bäuerle Ambulanz hervorragend organisiert. Große Schwierigkeiten haben aber immer noch die angeschriebenen Personengruppen ab 80 Jahren, ins Impfzentrum zu gelangen. In Augsburg leben nicht wenige, gerade ältere Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind und deshalb Probleme haben, das Impfzentrum zu erreichen. Dies muss schnellstmöglich behoben werden. Ein Shuttle von der nächstgelegenen Bus- oder Tramhaltestelle reicht unseres Erachtens nicht aus, um ältere Menschen und Menschen mit Behinderung sicher zum Impfzentrum zu bringen. Eine Bus- oder Bahnfahrt ist sicherlich vertretbar, aber sicherer könnte die Fahrt mit einem Taxi sein. Da gerade diese Personengruppen besonders gefährdet sind, muss möglichst der Kontakt zu anderen Menschen auf dem Weg zur wichtigen Impfung verringert werden.“

Die SPD/DIE LINKE-die soziale fraktion fordert aus diesem Grund ein kostenloses Taxi für hilfsbedürftigen Menschen, welche einen Impftermin haben.

„Es gibt in Deutschland einige Kommunen, die ein kostenloses Taxi anbieten zum Beispiel Stuttgart. Die Fahrtkosten übernimmt die Stadt Stuttgart und ermöglicht dadurch den Betroffenen ein sicheres und unbeschwerliches Erreichen des Impfzentrums. In Augsburg sollte das auch möglich sein,“ fordert Freund.

F.d.R.

Michael Egger

Fraktionsgeschäftsführer

 

Als erste(r) den Beitrag teilen!